Vorbereitungsklasse

Die Vorbereitungsklasse
Die Vorbereitungsklasse (VKL) bietet Kindern und Jugendlichen mit nichtdeutscher Herkunftssprache und geringen Deutschkenntnissen einen geschützten Raum, der es ihnen erlaubt, in der neuen Gesellschaft anzukommen, sich auf die Sprache einzulassen und mit den schulischen Anforderungen vertraut zu werden. Der Unterricht in der VKL bereitet auf die Integration in die Regelklasse vor. Der Wechsel in die Regelklasse erfolgt spätestens nach zwei Jahren.
Mehrsprachig hier in Deutschland aufgewachsene Kinder, die aufgrund familiärer Entscheidungen nur rudimentäre oder geringe Zweitsprachkompetenzen besitzen, haben ebenfalls die Möglichkeit, an allen schulischen Maßnahmen zur Sprachbildung teilzunehmen.
In den Sprachlerngruppen findet eine zusätzliche anschließende sprachliche Förderung statt.