Lerngang zur Philharmonie Konstanz am 29.Oktober 2015

Unser erster Lerngang in diesem Schuljahr führte uns nach Konstanz zur Philharmonie. Nachdem wir uns bereits im Musikunterricht mit den Instrumenten auseinandergesetzt hatten, durften wir sie nun auch endlich live sehen und hören.

Das Sinfonieorchester in Konstanz bestand etwa aus 70 Musikern und wir durften während einer Probe hinter den Musikern sitzen und ihnen über die Schulter schauen und auch hören. Ganz konzentriert und gespannt waren wir, da sich ein Sinfonieorchester auf einer CD doch ganz anders anhört. Besonders lustig fanden wir den Dirigenten, da er zur Musik passende Bewegungen und Grimassen machte, die manchmal richtig witzig aussahen. Aber auch vom riesengroßen Kontrabass, der goldenen Harfe und den lauten Posaunen direkt vor uns, waren wir begeistert.

Nach der Probe gab es viel Redebedarf, da wir während der Probe nicht sprechen durften. Somit haben wir uns die ganze Zugfahrt nach Singen zurück über Instrumente, lustige Grimassen und „Po“saunen unterhalten.

Wir sind der Meinung, dass sich der Ausflug gelohnt hat und empfehlen die Philharmonie Konstanz gerne weiter.

Klasse 4b