Grundschüler setzen Theaterstück mit Musik und Tanz um – Theaterprojekt der Ganztagesschule

Mit vereinten Kräften auf der Bühne

Singen - Grundschüler setzen Theaterstück mit Musik und Tanz um und gestalten auch das Bühnenbild für die Aufführung selbst.

Mit viel Enthusiasmus präsentierten die Schüler der Hardtschule ihr Theater- und Musikstück „Die Bremer Stadtmusikanten“. Die Aufführung war eine Gemeinschaftsproduktion aus Theater-, Chor-, Kunst- und Flöten-AG. Es beteiligten sich knapp 40 der rund 100 Schüler des Ganztagesbetriebes der Schule an dem Projekt.

Dass die Kinder Neulinge auf der Theaterbühne sind, merkte man den Nachwuchsschauspielern nur zu Beginn an, als sie während dem Betreten der Bühne ein ums andere Mal den mitfiebernden Verwandten und Altersgenossen zuwinkten. Die Gäste in der bis auf den letzten Sitzplatz gefüllten Turnhalle erwiderten die Grüße sogleich. Dabei vergaßen Eltern und Großeltern auch nicht, eifrig Erinnerungsfotos zu schießen. Entsprechend spürbar war auch der Stolz der Zuschauer – das Ende jeder Szene wurde mit tosendem Applaus begleitet. „Ich freue mich sehr für ihn“, sagte eine zufriedene Mama.
Die Hardtschule führte „Die Bremer Stadtmusikanten“ als Gemeinschaftsprojekt von Theater-, Chor-, Kunst- und Flöten-AG auf. Bild: Meißner
Selbst wenn die Schauspieler und Musikanten Lampenfieber hatten, zu spüren war davon nichts. Die vier Hauptdarsteller, der Hahn, die Katze, der Hund und der Esel meisterten ihre Aufgabe souverän und auch publikumsnah: Die Reise der Stadtmusikanten nach Bremen führte die vier durch den Zuschauerraum, wo sie begeistert angefeuert wurden. Auch die Kleinsten im Publikum sorgten für Lacher. Ein Kleinkind unterhielt die Zuschauer in einem Moment der Stille, als es das Miauen der Katze nachahmte.
Für Schulleiterin Katharina Ache-Hirschmann ist das Projekt ein wichtiger Baustein in ihrer Schulphilosophie: „Die Kinder wachsen daran. Wir haben einen hohen Anteil an Schülern, die deutsch nicht als Muttersprache gelernt haben. Von daher ist es umso toller.“ Zunächst sei das Projekt als Theaterstück geplant gewesen. Nach und nach hätten sich die verschiedenen AGs angeschlossen. So auch der Chor von Leiterin Friederike Rabus: „Wir haben erst im Januar mit den Proben angefangen, dafür hat es aber richtig gut geklappt.“ Wenn ihre Schüler beim nächsten Mal mit dem gleichen Feuereifer zu Werke gehen, steht einer weiteren Aufführung nichts mehr im Wege.

© SÜDKURIER
Alle Rechte vorbehalten

Theaterprojekt der Ganztagesschule „Die Bremer Stadtmusikanten“

Ermöglicht durch die Unterstützung der Sparkasse Singen-Radolfzell wurde in der Gymnastikhalle der Hardtschule am 18. und 19. April das Theaterstück „Die Bremer Stadtmusikanten“ aufgeführt. 4 Arbeitsgemeinschaften aus dem Nachmittagsbereich haben sich zusammengetan und den Gästen, Schülern, Eltern und Senioren aus der Nachbarschaft (Emil Sräga Haus), eine kurzweilige, liebevolle Aufführung mit viel Musik und Gesang geboten. Frau Schmitz (Theater AG, Kunst AG), Frau Ben-Amor (Flöten-AG), Frau Rabus (Chor-AG) und Frau Marschner (Nachmittagsbetreuung) haben viel Zeit investiert, um mit den Schülern aus verschiedenen Klassenstufen die Beiträge einzustudieren. Eine rundum gelungene Darbietung , ein herzliches Dankeschön an alle tatkräftigen Unterstützer!