Ganztagsschule

Mit Beginn des Schuljahres 2007/2008 startet die Hardtschule den Ganztagsbetrieb in der "teilgebundenen Form". Das bedeutet, dass die verbindlich angemeldeten Kinder von Montag bis Donnerstag von 8:00Uhr bis 16:00Uhr in der Schule unterrichtet, gefördert und betreut werden.

Den Schülern wird geboten:

- Rhythmisierung des Unterrichts
- Mittagessen
- Hausaufgabenbetreuung
- Agebote aus dem Wahlpflichtbereich (Sport-AG, Bastel-/Kunst-AG, Chor, Theater-AG, Computer-AG, etc.)
Der Ganztagsbetrieb ist für die Kinder kostenlos. Das Mittagessen wird teilweise gesponsert, sodass für die Eltern nur kleinere Unkostenbeiträge anfallen.

Die Mittagspause

- Das Mittagessen wird seit dem Schuljahr 2008/2009 in der neuen Mensa eingenommen
- Nach oder vor dem gemeinsamen Mittagessen werden die Schüler/innen in speziell eingerichteten Räumen betreut. Dabei haben die Kinder die Möglichkeit, zwischen folgenden vier Aktivitäten zu wählen:
• Bibliothek
• Raum 104 mit verschiedenen Spielen
• Ruheraum im Untergeschoss
• Toben/Spielen auf dem Schulhof/ in der Gymnastikhalle

Der Nachmittag

- Die Schüler haben nachmittags zwei Blöcke
- Während einem dieser Blöcke erledigen die Schüler/innen ihre Hausaufgaben
- In dem anderen Block werden den Schülern/innen aus vielfältigen kognitiven, kreativen, musischen und sportlichen Bereichen Aktionsmöglichkeiten geboten
- Jedes Kind, das am Ganztagsbetrieb teilnimmt, hat einen individuell auf seine Bedürfnisse abgestimmten rhythmisierten Tagesplan. Im Rahmen dieses Planes soll es seinen individuellen Fähigkeiten und Lernvoraussetzungen entsprechend in besonderer Weise gefördert werden

Beispiel für einen individuellen Stundenplan: