Die Hardtschule macht eine Reise in die Steinzeit

P1000792 Zusammen mit unseren Lehrerinnen besuchten wir, die Klasse 3b, das Hegau Museum in Singen. Dort konnten wir die Ausgrabungen der Archäologen, die sie hier in der Gegend gefunden haben, anschauen. Besonders gut gefallen hat uns das Skelett. Wir erfuhren, dass bei Ausgrabungen nur Knochen und Steine gefunden werden können, da Holz, Haut und Haare verwesen. Zusammen mit der Museumspädagogin haben wir die Steinzeitwerkzeuge und Waffen genau angeschaut und festgestellt, dass die Steinzeitmenschen viele Dinge, die wir heute auch noch benutzen, erfunden haben. Das Feuermachen war für uns ganz besonders spannend, denn Streichhölzer und Feuerzeuge gab es damals noch nicht. Es hat ganz schön lange gedauert, bis das Feuer brannte, aber wir haben es geschafft. Aus Knochen durften wir uns ein Amulett basteln. Es war sehr anstrengend, Zeichen mit dem scharfen Feuerstein in den Knochen zu ritzen. Wir haben ganz viel spannendes und interessantes im Hegau Museum erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.