Agenda-Preis-Verleihung: Hardtschule und FriWö teilen sich 2015 den ersten Platz

Am Donnerstag, 30.10.2015, fand in der Hardtschule die Preisverleihung des Agenda-Preises der Stadt Singen statt. Sieben Bewerbungen waren beim Komitee eingegangen. Die herbstlich geschmückte Hardtschule bot mit dem wunderbaren Gesang des Schulchores unter der Leitung von Frau Rabus und Frau Neumeyer einen festlichen Rahmen für diesen Anlass. Frau Ache-Hirschmann, Rektorin der Hardtschule, und Oberbürgermeister Häusler begrüßten die anwesenden Personen Herr Zedler vom Agenda-Forum führte durch das Programm und präsentierte die verschiedenen Bewerber. Den dritten Platz mit dem Bronze-Oskar belegt der Umsonstladen der Teestube Singen, den der Laudator Herr Ralph Stefan kurz vorstellte. Den ersten Platz teilen sich zwei Bewerber: Den Platin-Oskar erhielt die Klasse 10f des Friedrich-Wöhler-Gymnasiums mit ihrem Projekt „In der Schule Strom sparen“. Herr Achatz stellte in seiner Laudatio den globalen Zusammenhang des Umgangs mit Ressourcen und des Verbrauchs von Ressourcen dar. Den weiteren ersten Platz und den Gold-Oskar erhielten die Klassen 3b und 4b aus dem Schuljahr 2014/15 der Hardtschule mit dem Projekt „Zu Fuß zur Schule“ unter der Leitung von Frau Tetzner und Frau Schmidt (mittlerweile Lehrerin an der Beethovenschule). Frau Stadelhofer stellte in der Laudatio das Projekt vor. Mit Hilfe von Umfragen und durch die Schüler erstellten Fragebögen wurde erhoben, wie die Schüler der Hardtschule den Weg zur Schule meistern; rund 1/3 wird mit dem Auto zur Schule gebracht, auch wenn es möglich wäre, den Weg zu Fuß zurückzulegen. So wurde in den Klassen das Projekt inklusive Treibhauseffekt vorgestellt und die Schüler dazu animiert, Laufgemeinschaften zu bilden oder mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen. „Lass das Auto in der Garage – genieße bei einem Morgenspaziergang die frische Luft“. Nach der Preisübergabe erfolgte ein geselliger Ausklang in der Hardtschul-Mensa mit Bewirtung durch die Gruppe Gastmahl. Es war ein rundum gelungener Abend.