Achtung – Baum fällt!

Gemeinsam mit Klassenlehrerin Silke Daub hat die Klasse 4b der Hardtschule Singen im Hardtwald den städtischen Forstbetrieb besucht. „Wir wollen sehen, wie ein großer Baum gefällt wird“, ist der Wunsch der Schüler. Stadtförster Joachim Falk und die städtischen Forstwirte Thomas Vogt und Georg Rieger zeigen zunächst die vielen Geräte, die dazu benötigt werden. Den magischen Dreischritt – Fällkeil einlegen, Fallrichtung überprüfen, schneiden – demonstrieren die Forstfachleute dann unter dem prüfenden Blick der Schüler an einer Buche. Der Warnruf „Achtung – Baum fällt“ ertönt, die Motorsäge läuft auf Hochtouren, Holzspäne fliegen durch die Luft und mit einem lauten Krachen landet der Baum genau am richtigen Ort. „Eine glatte Eins!“, urteilen die Schüler. „Mit der Fällung der Buche haben wir der daneben stehenden Eiche geholfen. Sie kann nun schön weiter wachsen und es wird ein dicker Baum werden“, informiert Förster Falk. „Im Rahmen unserer waldpädagogischen Arbeit ist es uns wichtig, die Notwendigkeit von Baumfällungen sowie die Nutzung des natürlichen Rohstoffes Holz deutlich zu machen“, erklärt Martin Schreiner, Leiter des Kreisforstamtes Konstanz. Abschließend erhält die Klasse daher Informationen darüber, was aus einem Baum alles gemacht werden kann: Bretter, Möbel und aus den schwachen Teilen auch Brennholz.

Dr. Martin Schreiner
Landratsamt Konstanz
Kreisforstamt